Wie entstehen die Alpensonne-Produkte eigentlich?

Bevor wir euch ein Alpensonne-Produkt anbieten können, sind viele Arbeitsschritte nötig. Fast alle Produkte, die ihr im Shop findet, werden nach eigenen Entwürfen nur für uns produziert.
Hier zeigen wir euch, was bei unseren bunt bedruckten Keramik-Tassen alles dazugehört, damit ihr sie im Shop bestellen könnt.

Skizze

Zu allererst brauchen wir natürlich ein Motiv, und heute soll es ein Steinbock werden.
Gezeichnet werden die Tiere mit verschiedenen Bleistiften.

Zu Begin mache ich eine grobe Skizze mit einem dünnen Druckbleistift, und zeichne das "Gerüst" des Tieres. Bei diesem Steinbock ist das zum Beispiel die Kopfform mit ihren verschiedenen Winkeln, die Position der Augen, die Spannweite der Hörner und die Höhen von Mund und Nase.

In dieser Phase wird viel korrigiert, radiert, und manchmal auch mehrmals probiert.
Um etwas gut zu zeichnen, muss man vor allem auch gut hinschauen. 

Zeichnen

Wenn das Gerüst der Zeichnung passt, wird das Tier mit verschiedenen Bleistiften ausgezeichnet. Die dunkelsten Akzente entstehen mit den weichsten Stiften.

Mit langen, kräftigen Strichen entsteht das lange, kräftige Fell;
kurze, zarte Striche bilden das kurze, glatte Fell im Gesicht nach.
Die Richtung der Striche ist nicht zufällig, sondern verläuft so, wie die Haare des Tieres liegen würden.

Zum Schluss werden noch einige Details wie die Augen oder Nüstern mit dem dünnen Druckbleistift ausgearbeitet.
Danach werden alle überflüssigen Hilfslinien wegradiert. 

 

Colorieren

Jetzt wird es bunt, denn schließlich sitzt jedes unserer Tassen-Tiere vor einem eigenen, farbigen Aquarell-Hintergrund. 

Um verschiedene Varianten ausprobieren zu können, wird die Farbe nicht direkt auf der Zeichnung aufgetragen, sondern auf einem neuen Papier. 

Der Steinbock schaut so ruhig und majestätisch, da würde ein Grün oder Blau gut passen. Ich entscheide mich für verschiedene Grüntöne, die nach unten hin dunkler werden. Rund um den Kopf sind eher frische gelbliche Töne arrangiert. So bekommt das ganze Motiv etwas mehr Tiefe.


Digitalisieren

Genug gemalt, jetzt geht es gleich digital weiter.

Die Bleistift-Zeichnung und der farbige Hintergrund werden in der bestmöglichen Auflösung eingescannt.

Druckdaten erstellen

Am Computer werden die beiden Scans - die Zeichnung des Steinbocks und der bunte Hintergrund -  zunächst einzeln bearbeitet.

Beim grünen Hintergrund werden z.B. ein paar ungewünschte Farbkleckse entfernt und die Kontraste ein wenig erhöht. 
Und habt Ihr bemerkt, dass die grüne Fläche jetzt breiter ist, als beim Original? Beim Entwurf war nämlich noch nicht ganz klar, wie groß der Druck werden soll. Darum setze ich hier mehrere meiner grünen Hintergrund-Stücke zusammen. 

Dann werden die beiden Dateien übereinander gelegt, genau ausgerichtet und zusammengefügt.

Fertig! Per E-Mail gehen die Druckdaten zu unserem Hersteller nach Tirol.

 

 

Produktion

Wir bestellen die ersten Muster.

Unsere Tassen werden mit viel Liebe in kleinen Auflagen für uns produziert.
Hier wissen wir, dass so genau gearbeitet wird, dass jeder Kunde mit seiner Tasse zufrieden sein wird.


Fotografieren

Wenn die Erstmuster der  Tassen bei uns angekommen sind, werden sie natürlich erst einmal kontrolliert. Dann wird jedes neue Produkt von allen Seiten fotografiert, damit ihr euch genau vorstellen könnt, wie sie aussehen.


Bilder bearbeiten

Am Computer korrigieren wir die Fotos dann farblich nach, so dass sie möglichst genau so aussehen, wie die echten Produkte.
Dann werden die Fotos zugeschnitten, mit Artikelnummer und Produktname benannt und im benötigten Dateiformat gespeichert.

Artikel anlegen

Jetzt können wir den neuen Artikel im Shop anlegen. Wir laden die Bilder hoch und schreiben die Produkt-Texte. Damit Ihr Euch möglichst genau vorstellen könnt, wie unsere Produkte aussehen, geben wir noch Produktinfos wie Maße und Material ein.

Fertig!
Unsere Tasse Steinbock Hubertus kann bestellt werden und sich auf den Weg zu euch machen.




Viel Freude mit den Alpensonne-Produkten!